Sicherheits- und Hygienekonzept

  1. Kein Zutritt für Personen mit Erkältung
  2. Kein Zutritt für an Covid-19 Erkrankte, für Personen, die innerhalb der letzten 14 Tage aus dem Ausland zurückgekehrt sind, deren Kontaktpersonen sowie Personen aus Risikogebieten.
  3. Die Besucher sollten sich, wenn möglich, zu den Museumsöffnungen angemeldet haben. Nutzen Sie hierfür Telefon, E-Mail, unser Kontaktformular, das Ticketsystem (bei Veranstaltungen) oder den Hausbriefkasten.
  4. Der Zutritt ist nur mit Mund-Nasen-Bedeckung erlaubt. Das gilt auch für die MuseumsmitarbeiterInnen.
  5. Bei Eintritt und vor Verlassen des Museums sind die Hände zu desinfizieren.
  6. Name und Anschrift der Besucher werden aufgezeichnet und nach 4 Wochen werden die Aufzeichnungen vernichtet.
  7. Zwischen den Besuchern und den MuseumsmitarbeiterInnen muss für die gesamte Aufenthaltsdauer im Museum ein Mindestabstand von 1,50 m eingehalten werden. Dies gilt ebenso zwischen haushaltsfremden Personen.
  8. Die Gesamtgröße des Museums lässt einen gleichzeitigen Aufenthalt von max. 16 Personen zu. An engen Stellen bzw. in kleinen Räumen darf sich jeweils nur 1 Person aufhalten; ansonsten je nach Platz 2 – 5 Personen. Gegenseitige Rücksicht und Aufmerksamkeit wird erwartet. Die MuseumsmitarbeiterInnen werden den Zutritt steuern.
  9. Besucher müssen auch vor Vitrinen und Exponaten in mindestens 1,50 m Abstand zu einander stehen, wenn sie nicht zu einem Haushalt gehören. Die MuseumsmitarbeiterInnen sind angehalten die Besucher auf diese Regel aufmerksam zu machen.
  10. Die Ausstellungsstücke sind nicht zu berühren.
  11. Um Begegnungen weitgehend zu vermeiden, wird für den Zutritt der Haupteingang in der Hohnstädter Straße genutzt, als Ausgang dient die Tür zum Markt.
  12. Im Sanitärbereich stehen fließendes Wasser, Seife, Papierhandtücher und Desinfektionsmittel für die Besucher zur Verfügung.
  13. Regelmäßig werden Gemeinschafts- und Kontaktflächen gereinigt.